Übersicht Wohngebäudeversicherungen - Versicherungen vergleichen und wechseln - v-f-d.de

v-f-d.de
Direkt zum Seiteninhalt

Ein Wohngebäude ist heute einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt wie zum Beispiel die weiter zunehmenden Unwetterschäden. Aber Schäden an der Bausubstanz sind meist teuer und gehen schnell je nach Schadenhöhe in große Summen, die ein Hausbesitzer nicht mehr ohne Weiteres selbst tragen kann. Eine Wohngebäudeversicherung ist deshalb eine wichtige Versicherung und sichert die Immobilie und Ihr Kapital ab.
Der Versicherungsschutz umfasst das Gebäude und alles fest innerhalb des Gebäudes installierte. Beispielsweise die Küche, sanitäre Installationen oder auch Einbauten. Garagen und weitere Nebengebäude sind i.d.R. ebenfalls mitversichert.
Die versicherten Gefahren umfassen eine ganze Bandbreite und neben den typischen wie Brand oder Blitzschlag findet man in guten Versicherungsbedingungen auch viele weitere Leistungen.

Vergleich
Versicherungsangebote:
Die INTERRISK bietet eine Wohngebäudeversicherung mit Top-Leistungen. Von L - XXL.
Die NV Versicherung bietet eine Wohngebäudeversicherung in drei Varianten:
WohnhausPremium. 2.0 - Das Beste für Ihr Haus
Wohnhausmax. 2.0 - Umfangreicher Schutz
WohnhausSpar 2.0 - Mehr als ein Basisschutz
Mit "allsafe" bietet Konzept&Marketing eine Wohngebäudeversicherung mit sehr umfangreichem Bedingungswerk.
TIPP:
"allsafe Casa" - Wohngebäudeversicherung inkl. Hausratversicherung auch für ältere Gebäude.
Die Wohngebäudeversicherung der Ammerländer Versicherung überzeugt durch mehr Leistungen und verzichtet dabei auf komplizierte Tarifstrukturen. Lediglich 2 Tarife mit klaren Bedingungen kennzeichnen das Angebot Classic-Schutz und Exclusiv-Schutz. Mit der Wohngebäudeversicherung Exklusiv der Ammerländer finden Sie viele Einschlüsse mehr und genießen einen umfassenden Schutz Ihres Eigentumes.
Die VHV bietet mit dieser Wohngebäudeversicherung einen umfassenden Schutz inkl. Home-Service.
Sie möchten Ihre Wohngebäudeversicherung wechseln?
Prüfen Sie bitte zuerst, wann denn genau Ihre bisherige Police abläuft. Da Sie rechtzeitig kündigen müssen, ist dies von Bedeutung. Auch sollte man zuerst seine Police kündigen, wenn Sie eine Zusage des neuen Versicherers haben. Deshalb: stellen Sie (rechtzeitig) zuerst den Antrag beim gewünschten Anbieter und warten Sie die Zusage ab, erst dann kündigen Sie Ihre Vorversicherung.

FAQ Wohngebäudeversicherung
Infos zum Thema Unwetterschäden
Zurück zum Seiteninhalt